Mit vier Tipps zum Networking-Profi

Im Job sind Beziehungen das A und O. Wer kennt wen. Durch das sprichwörtliche Vitamin B haben sich schon viele Türen in der Geschäftswelt geöffnet. Doch wie werden genau diese Beziehungen geknüpft? Gibt es dafür ein Geheimnis? Ja, vielleicht so etwas wie eine Gebrauchsanweisung?

Ein Rezept für perfektes Netzwerken gibt es leider nicht. Es gehört immer ein wenig Glück dazu, wem man so zufällig über den Weg läuft. Mit folgenden Tipps kann dem Glück jedoch etwas auf die Sprünge geholfen werden.

Tipp 1: Bereiten Sie sich auf Ihren Gegenüber vor!

Heutzutage pflegt nahezu jeder ein Profil bei „Xing“ oder „LinkedIn“. Nutzen Sie diese Informationen um genaueres über Ihre Zielperson herauszufinden. Über geteilte Beiträge oder selbst verfasste Artikel können Sie schnell die Interessen Ihres Gesprächspartners herausfinden. Sprechen Sie ihn direkt darauf an – damit ist das Eis schnell gebrochen und ein Gespräch auf Augenhöhe kann beginnen.
Im Gegenzug sollten Sie sich Gedanken machen, wie Sie sich in wenigen Sätzen beschreiben können. Wichtig dabei: keep it short! Gerade am Anfang ist es wichtig, den Gegenüber nicht mit einem Monolog zu langweilen.

Tipp 2: Vertrauen aufbauen!

Ist die erste Hürde des Gesprächsaufbaus überstanden, geht es ins Eingemachte. Seien Sie höflich und zeigen Sie sich an den Themen Ihres Gesprächspartners interessiert. Wenn Sie nach Ratschlägen oder Erfahrungen gefragt werden, versuchen Sie nicht dafür eine Gegenleistung zu erhalten. Für Ihren Gesprächspartner ist es dann ein wertvoller Kontakt, wenn er von Ihnen etwas erfährt. Dadurch wird Vertrauen aufgebaut und die Basis für ein gutes Networking ist geschaffen.
Weitere 10 Tipps zum erfolgreichen Smalltalk erhalten Sie in diesem Artikel.

Tipp 3: Qualität vor Quantität!

Networking passiert nicht über Nacht. In eine gute Geschäftsbeziehung muss Zeit und Mühe investiert werden. Dementsprechend kommt es nicht auf die Menge der Kontakte an, sondern darauf, die richtigen Kontakte zu knüpfen und zu pflegen. Gerade auf den üblichen Geschäftsveranstaltungen, dem Eldorado für Netzwerker, bleiben häufig nur die Pausen, um sich mit anderen Teilnehmern zu vernetzen. Deshalb sollten diese Slots für die richtigen Gesprächspartner genutzt werden. Informieren Sie sich am besten schon vor der Veranstaltung, wer die gleichen Interessen pflegt und interessant für Sie sein könnte. Beispielsweise mit congreet können Sie wertvolle Kontakte schon vorab identifizieren und Treffen vereinbaren. Damit wird Netzwerken für Sie zum Kinderspiel.

Tipp 4: In Kontakt bleiben!

Bleiben Sie in Kontakt. Verfolgen Sie Ihren Gesprächspartner auf sozialen Netzwerken und kommentieren Sie öffentliche Beiträge oder Aktivitäten. Damit zeigen Sie Interesse an Themen, die den anderen umtreiben. Über öffentlichen Zuspruch freut man sich am meisten.
Zusätzlich halten Sie kleine Aufmerksamkeiten wie Geburtstags- oder Weihnachtsgrüße in positiver Erinnerung. Kontaktieren Sie Ihre Bekanntschaften auch, wenn Sie kein konkretes Anliegen haben.