Features im Fokus: Matchmaking

Das Matchmaking ist der zentrale Bestandteil der Networking-App congreet. Veranstalter definieren für Ihr Event sogenannte Matching-Listen, die themenbezogene Interessen und Suchbegriffe enthalten. Die Teilnehmer eines Events wählen diese entsprechend ihres Profils aus. Daraufhin sucht das System die passendsten Kontakte aus und schlägt diese den Teilnehmern vor. Für eine Gewichtung dieser Vorschlagsliste, berechnet congreet eine Prozentzahl. 100% bedeuten, dass der andere Teilnehmer alle Interessen und Suchbegriffe ebenfalls ausgewählt hat.

Das Matching als Key-Feature

Der Hauptnutzen von congreet liegt in dieser Matchingfunktion. Sind viele Teilnehmer auf einem Event, wird es schwer auf Basis von Smalltalk den richtigen Gesprächspartner zu finden. Diese Aufgabe übernimmt congreet und präsentiert eine Auswahl an spannenden Teilnehmern. Diese können bereits im Vorfeld über den integrierten Messenger kontaktiert werden. Auch lässt sich durch die eingebaute Terminabstimmung schnell ein passender Termin vor Ort finden. Findet ein Teilnehmer nicht die passenden Interessen und Suchbegriffe in den Matching-Listen, so kann er diese vorschlagen. Der Veranstalter prüft diese und gibt sie anschließend zum Matching frei.

Gezieltes Matchmaking mit unterschiedlichen Teilnehmergruppen

Der Veranstalter kann das Matching, abhängig von verschiedenen Teilnehmergruppen einschränken. Das bietet sich beispielsweise bei Jobmessen an. Hier ist es möglich, das Matching nur zwischen Bewerbern und Jobanbietern zu aktivieren. Bewerberprofile können bei entsprechender Einstellung untereinander auch verborgen werden. Somit entsteht die nötige Diskretion für Jobsuchende. Weiterführende Informationen zu unterschiedlichen Rechten und Möglichkeiten finden Sie im Beitrag “unterschiedliche Teilnehmergruppen”.

100% Matching kommen, abhängig von der Definition der Matching-Listen, eher selten vor. Wählt ein Teilnehmer grundsätzlich verschiedene Interessen aus, zum Beispiel Kochen und Autoreparatur, so kommt ein 100% Match nur zustande, wenn ein weiterer Eventbesucher ebenfalls diese Kombination hat. Hat ein anderer Teilnehmer nur Autoreparatur gewählt, so kann dies ebenfalls der optimale Gesprächspartner zu diesem Thema sein, besitzt aber nur ein Matching von 50%. Wichtig ist, die Vorschlagsliste als Vorsortierung zu verstehen. Dabei gibt ein Blick in das persönliche Profil meist Aufschluss, ob ein weitergehender Kontakt interessant ist. Gut überlegte Matching-Listen, mit den sogenannten Keywords (Interessen und Suchbegriffe), unterstützen das Networking auf Ihrer Veranstaltung. Denn dadurch können sich Teilnehmer leichter finden und die Vorschlagslisten sind aussagekräftig.
Als zentrales Element der Networking-Software steht das Matchmaking allen Nutzern zur Verfügung.


Sie sind Teilnehmer eines Business-Events. Stellen Sie sich vor, Sie würden auf einen Blick sehen, welche anderen Teilnehmer Ihre Interessen teilen und somit interessant für Ihr berufliches Netzwerk wären. Perfekt, wenn Sie diejenigen direkt treffen könnten.
Und genau das bietet die Event-Networking-App congreet!

Die congreet Event-Networking-App bietet die Möglichkeit in einer exklusiven Event-Community die Personen kennenzulernen, die für Ihr professionelles Networking relevant sind. Schreiben Sie in der App Nachrichten oder vereinbaren Sie Termine auf dem Event. Mit congreet erfahren Sie alle Details zur Veranstaltung und können sie per Live-Voting selbst mitgestalten. Im Web oder als App.